Spartacus International Gay Guide nach 47 Jahren eingestellt

Mehrere Titel des insolventen Bruno Gmünder Verlages wurden von der BLU Media Group übernommen. Die gedruckte Ausgabe des "Spartacus Gay Guides" wird eingestellt.

Der Geschäftsführer der BLU Media Group Olaf Alp hat angekündigt, die Daten in eigene Produkte übernehmen zu wollen und in einem zeitgemäßen digitalen Format fort zu führen. Die gedruckte Ausgabe 2017 wird damit wohl die letzte gewesen sein.

Der Bruno Gmünder Verlag ist mit seiner "Spartacus App" fatal gescheitert. Benutzer des kostenpflichtigen Angebots waren mehr als unzufrieden mit der Bedienbarkeit und den großteils unaktuellen Inhalten. Viel zu spät und mit einer Serie von teuren Pannen begleitet, ist der Umstieg ins digitale Zeitalter für dieses Produkt bis jetzt nicht geglückt.

Mit 01.09.2017 hat BLU Media Group auch das Printmagazin "Spartacus Traveller" und die verbliebene Online-Version des Magazins "Männer" übernommen. "Männer" wurde nach 30 Jahren bereits im März 2017 eingestellt.

Vernetzte und digitale Lösungen sind in Zukunft für Kunden gefragt. Dafür braucht es eine enge Kooperation unter den Medienträgern und eine gemeinsame, zeitgemäße Weiterentwicklung der Zielgruppenansprache. Das sind die vorrangigen Ziele von NetworkGate.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0